Ragout vom Schweizer Weiderind

Bewerten
Zubereitung

Ragout vom Schweizer Weiderind

Das Fleisch kräftig anbraten, mit Mehl bestäuben, anrösten. Fleisch herausnehmen.

Sellerie, Pastinaken und Karotten in 1 cm Würfel schneiden und in derselben Pfanne anrösten. Mit Wein ablöschen. Angebratenes Fleisch, Bouillon und Zwiebel beigeben, mit Salz und Pfeffer würzen. Zugedeckt im Ofen bei 120°C für ca. 4h garen. Fleisch und Gemüse herausnehmen, Fond bis zur gewünschten Stärke reduzieren, abbinden und abschmecken. Zum Schluss das Gemüse und Fleisch wieder in die Sauce geben und bis zum Anrichten warm stellen

Garnitur

Den Speck in Streifen schneiden und langsam kross braten. Das Weissbrot in Würfel schneiden und im Ofen bei 160°C goldgelb backen. Die Petersilie hacken. Alles kurz vor dem Servieren vermengen und als Topping auf das Ragout geben.

Knöpfli

Aus den Zutaten einen geschmeidigen Teig herstellen, der beim Klopfen Blasen schlägt. Mindestens 30 Minuten stehen lassen. Knöpfli im kochenden Salzwasser fertig stellen und kurz vor dem Anrichten durch eine Pfanne mit zerlassener Butter ziehen.

Bewerten

Gefällt Ihnen dieses Rezept? Über Ihre Bewertung würden wir uns freuen.

3.4

Dieses Rezept wurde bereits von 5 Person(en) bewertet.

Download PDF

Zutaten

Zutaten für 10 Portionen
Ragout vom Schweizer Weiderind & Wurzelgemüse
1.8 kg Origine Schweizer Weiderind Voressen
300 g Knollensellerie
300 g Bio Karotten
250 g Bio Zwiebeln
200 g Pastinaken
5 dl Origine Azienda Agricola Bianchi Merlot Piaz Svizzera Italiana IGT
50 g Weissmehl
5 dl Rindsbouillon
2 g Lorbeerblatt
2 g Nelken
Salz
Pfeffer
Garnitur
400 g Origine Lötterle Tösstaler Bauernspeck
300 g Weissbrot in Würfel
40 g Petersilie glatt
Knöpfli
1 kg Weissmehl
8 Stk. Origine Schweizer Freilandeier aus der Region
6 dl Vollmilch
40 ml Rapsöl
Salz