Proteine einmal anders

Publiziert am 11.03.2022

Linsen sind elementar für die vegetarische und vegane Küche. Sie liefern wichtige Proteine und sind enorm abwechslungsreich. Ganz natürlich.

Belugalinsen, rote Linsen, grüne, braune, gelbe Linsen ... die kleine Hülsenfrucht weiss, was Abwechslung heisst! Die einen bleiben beim Kochen fest – ideal etwa für Salate. Andere zerfallen und lassen sich entsprechend gut formen und weiterverarbeiten. Allen Linsen gemeinsam aber ist, dass sie hervorragende Proteinlieferanten sind. Perfekt für die vegetarische und vegane Küche.

Die Origine Lentilles blondes de Saint-Flour sorgen ausserdem noch für eine extra Prise Exklusivität. Die blonden Linsen werden auf einem Plateau auf 800 bis 1200 Metern über Meer in der französischen Region Auvergne-Rhône-Alpes angebaut. Die Kleinbauern hier legen besonderen Wert auf eine Produktion mit Rücksicht auf die Umwelt, ohne Herbizide und Fungizide. Und so sorgen unter anderem Marienkäfer, Heuschrecken und andere Nützlinge dafür, dass die Schädlinge nicht überhand nehmen und wir uns an dieser alten Linsensorte erfreuen können. Eine Linse mit dünner Schale, aber nicht mehlig. Mild und süss im Geschmack und von hoher Qualität.

Die ganze Produktgeschichte lesen Sie hier.