Zutaten für kulinarisches Storytelling

1 8 Likes

Publiziert am 09.11.2017 von Andrea Nina Thomet, Leiterin Marketing Eigenmarken
Textinhalt: 

Ich liebe Produktgeschichten – beim Essen im Restaurant sowieso. Kleine Hinweise auf der Speisekarte lese ich immer als erstes. Sie wecken sofort mein Interesse, machen mich neugierig. Ja, ich bin so eine. Ich lasse mich gerne begeistern. Von der Welt der Produzenten bis hin zur kreativen Umsetzung in der Küche. Ich persönlich finde, dass Storytelling in der Gastronomie etwas ganz Besonderes ausmacht.


Daher bin ich Feuer und Flamme für unsere Nachhaltigkeitseigenmarke Origine. Die Storybooks erzählen die authentischen Geschichten unserer Produzenten. Diese können auf viele Wege erzählt werden. Sei es auf der Speisekarte, am Buffet, auf der Webseite oder via Facebook. Ihre Gäste wollen wissen, was auf ihren Tellern landet, wie und wo das Produkt hergestellt wurde. Genauso neugierig macht beispielsweise ein 64° Freilandei als Vorspeise. Wie kocht man das, fragt sich bestimmt der eine oder andere Gast am Tisch. Oft sind es ganz alltägliche Dinge, die sich für das Storytelling eignen.


Setzen Sie bereits auf nachhaltigen Genuss und verwenden Origine Produkte in Ihrer Küche? Dann lassen Sie es Ihre Gäste wissen. Das Mise en Place haben wir für Sie schon erledigt. Sie müssen lediglich die Daten von der Toolbox nutzen. Die Textbausteine lassen sich mit einem persönlichen Gruss aus der Küche ergänzen und fertig sind die Zutaten für das kulinarische Storytelling. So einfach ist das. Am Ende gilt dasselbe wie beim Kochen: Probieren Sie es selber aus!