Sitka Coho Wildlachs

1 4 Likes

Content: 

Julia war 20 Jahre alt, als sie von einem Freund vom Fischfang in Alaska erfuhr. Sie war begeistert von seinen Erzählungen und machte sich schon bald selbst auf den Weg nach Alaska. Das Fischerleben zog Julia in den Bann und sie kehrt seither jeden Sommer zurück nach Sitka. Dort lernte sie ihren Mann David Clarke kennen. Beide sind fasziniert vom aufregenden Leben auf dem Boot und den traumhaften Naturerlebnissen, die sie dort beobachten dürfen. Oft sehen sie Wale oder bewundern nachts gemeinsam die Nordlichter. 


„Der Fischfang ist aufregend, keine Saison gleicht der anderen.“


Die Saison dauert vom anfangs Juli bis Ende September. In dieser Zeit wohnen die Clarkes und die langjährigen Fischerfreunde auf ihren Booten. Wer eine Troll-Lizenz hat, darf nur mit Haken und Leine fangen - Netze sind verboten. Ein Troll-Boot hat an beiden Seiten Pfosten, an denen 2 lange Drahtleinen befestigt sind. An diesen werden die Fischerhaken platziert.


Wann und wo Silberlachs-Schwärme auftauchen, ist reine Erfahrungssache.


Lachse fängt man tagsüber weit draussen im Meer, da die Qualität des Fleisches abnimmt, je näher die Fische an die Flussläufe kommen, um zu laichen. Am erfolgreichsten sind Julia und David in der Morgendämmerung und bei Sonnenuntergang. Der Tag ist lang, die Arbeit hart. Viel Kaffee, leckere Mahlzeiten und natürlich gute Fänge motivieren sie, täglich durchschnittlich 150 Lachse zu fangen. 


Das Klingeln der Glöckchen zeigt an, ob Lachse angebissen haben. Durch den Fang mit Haken und Leine kommen die Fische einzeln an Bord, werden direkt auf dem Troller verarbeitet und sofort schockgefroren. „Durch diese vorsichtige Verarbeitung schmeckt der Lachs extrem frisch, als käme er gerade aus dem Meer“, erzählt uns Julia und ergänzt: „Nur ein Prozent aller Lachse werden in Alaska so schonend gefangen und verarbeitet. Unser Sitka Coho Wildlachs ist MSC zertifiziert, äusserst hochwertig und gleichmässig in der Qualität.“


Silberlachse aus Alaska werden aufgrund der kalten Gewässer sehr gross und enthalten einen hohen Omega 3 Fettgehalt. Sie ernähren sich hauptsächlich von Krill – garnelenförmigen Krebstieren. Wegen der geringen Bevölkerungsdichte ohne Industrie und dem gesetzlichen Verbot für Zuchtfarmen ist das Wasser enorm sauber. 


Der nachhaltige Fischfang kontrolliert das Alaska Departement of Fish & Game. Zum Erhalt der Fischbestände zählen Biologen in den Flussläufen die Lachse, die zum Laichen angekommen sind. Erst wenn eine gewisse Anzahl erreicht ist, werden die restlichen Fische für den Fang freigegeben. Wer sich nicht an die Regeln hält, wird mit hohen Strafen gebüsst. 


Der Sitka Coho Wildachs schmeckt sehr mild, mit einem leichten Nachgeschmack des Meeres. Für das geräucherte Filet setzt die Familie Kunkel das umweltfreundliche CleanSmoke Rauchverfahren ein. In der Manufaktur werden die von Hand filetierten, gesalzenen und gewürzten Silberlachse im CO2 gereinigten Rauch mit einer leichten Rauchnote versehen.


NACHHALTIGKEIT

Nachhaltigkeits-Rating Fisch aus Wildfang

Wildfang aus Schweizer Seen
Verantwortungsvolles und effektives Management
Verantwortungsvolles und effektives Management
Verantwortungsvolles und effektives Management
Reduktion Auswirkungen auf das Ökosystem
Minimale Auswirkungen auf das Ökosystem
Minimale Auswirkungen auf das Ökosystem
Schutz der Fischbestände
Umfassender Schutz der Fischbestände
Umfassender Schutz der Fischbestände
GOOD
BETTER
BEST
Gesetzlicher Standard

Berühren Sie diese Grafik, um die Ansicht zu vergrößern.

KOMMUNIKATIONSMATERIALIEN FÜR IHRE SPEISEKARTE

Toolbox

In der Toolbox finden Sie aufbereitete Medieninhalte zum Produkt, die Sie frei in Ihrer Kommunikation einbauen können. Darunter sind Bilder, Texte, Vorlagen, Filme. Für die Freischaltung der Inhalte muss man sich einmalig registrieren, wir schalten Sie dann innerhalb eines Arbeitstages auf.

Sitka Coho Wildlachs Filet geräucht

Sitka Coho Wildlachs Filet mit Haut TK