Obergommer Berg-Teigwaren

1 7 Likes

Content: 

Ulrichen ist das älteste Dorf im Obergoms auf 1347 Metern über Meer. Mit 220 Einwohnern ist es eine beschauliche Ortschaft. Die Autofahrt von Visp hierher dauert knapp eine Stunde. Der Regen und ein wolkenverhangener Himmel begleiten uns. Die «Novena-Frischprodukte» befindet sich an einem etwas ungewöhnlichen Standort, in einem alten Hangar, gleich neben der stillgelegten Flugpiste.

Fast hätten wir das unscheinbare Holzgebäude übersehen.


«Die Heimat auf Zeit zu verlassen, um von anderen Kulturen etwas zu lernen, das hat Tradition.»

Wir werden vom Geschäftsführer Roman Bernegger empfangen der uns zeigt, wie seine Teigwaren-Kreationen entstehen. Der Mann hat Pioniergeist. Nach seinem Studium als Lebensmittelingenieur und ersten Berufserfahrungen ist er nach Kanada ausgewandert und hat sich als Pasta-Produzent gleich selbständig gemacht. Einige Jahre später, 1994, zog es ihn in die Schweiz zurück und er liess sich zusammen mit seiner Frau in Ulrichen nieder.


«Hier wollte ich etwas Neues kreieren, der Markt war gesättigt, jeder hat dasselbe produziert. So war ich der Erste, der Bio-Ravioli auf den Schweizer Markt gebracht hat.»


«Entweder ganz oder gar nicht.»

«Ich muss von einer Idee 100%ig überzeugt sein, sonst lasse ich lieber die Finger davon», sagt Roman Bernegger. Er steht persönlich hinter seinen Produkten und verwendet nur Rohstoffe, die aus Schweizer Bergregionen stammen. Er zeigt uns, wie das Mehl in den Mischer gefüllt wird. Das Schweizer Weichweizenmehl bezieht er von der nahegelegenen Rhonemühle in Naters. Für die Kräuter-Tagliatelle mischt er Basilikum, Majoran, Oregano und Thymian aus dem Emmental hinzu. Immer wieder tüftelt er an neuen Kreationen, auch die Obergommer Berg-Magronen sind so entstanden.


Nachdem der Teig angerührt und gemischt ist, wird er zu den unterschiedlichsten Teigwarensorten geformt und anschliessend blanchiert. Zum Schluss werden die Teigwaren auf dem Holzdachboden des Hangars während 2 bis 4 Tagen langsam und sorgfältig getrocknet. Eine delikate Aufgabe, denn die richtige Luftfeuchtigkeit ist massgeblich für die einwandfreie Qualität.


Auf die Frage, was ihm denn an seinem Job Spass macht, antwortet Roman Bernegger: «Ich habe solange Spass an meiner Arbeit, wie meine Kunden Freude an meiner Pasta haben werden.»


Die Tagliatelle sind besonders zart und die Kräuter verleihen ihnen ein spezielles und frisches Bergaroma.  Der vollmundige und natürliche Geschmack der Magronen erinnert an mit Sonne verwöhnten Weizen.


Das Transgourmet Rating ordnet die Obergommer Bergkräuter-Tagliatelle und Berg-Magronen in die Stufe «GOOD» ein.


NACHHALTIGKEIT

Sonderfall verarbeitete Produkte Schweiz. Hier reicht in der Stufe Good wenn der Rohstoff zu 100% aus Schweizer Produktion kommt und zusätzlich soziale Aspekte garantiert werden (wie z.B. Produktion in Bergregionen).

KOMMUNIKATIONSMATERIALIEN FÜR IHRE SPEISEKARTE

Toolbox

In der Toolbox finden Sie aufbereitete Medieninhalte zum Produkt, die Sie frei in Ihrer Kommunikation einbauen können. Darunter sind Bilder, Texte, Vorlagen, Filme. Für die Freischaltung der Inhalte muss man sich einmalig registrieren, wir schalten Sie dann innerhalb eines Arbeitstages auf.

Obergommer Berg-Magronen 500 g

Obergommer Berg-Kräuter Tagliatelle 500 g